Amerikanische Chiropraktik

heil-chiro-ausschnitt_0879

Amerikanische Chiropraktik

Der Chiropraktiker arbeitet mit sanftem, gezieltem, präzisem Druck am Bewegungsapparat, der Wirbelsäule und den Gelenken. Die sogenannte Adjustierung erfolgt mit der Hand (aus dem Griechischem; Chiro = HAND, Praktik = TUN). Mit bestimmten Techniken und Hilfsmitteln aktiviert der Chiropraktiker die Selbstheilungskräfte bzw. den ‚inneren Arzt’, auch Innate genannt, um Körper, Geist und Seele wieder in Harmonie zu bringen.

So kann die Chiropraktik in Akutphasen zu Schmerzlinderung angewandt werden. Ebenso ist sie zur Prävention in der Lage, um Erkrankungen und Schmerzen entgegenzuwirken.

Für die optimale Anpassung an unsere Umwelt ist das Nervensystem verantwortlich. Das Gehirn steuert dabei alle Vorgänge und Funktionen, die durch ‚guten’ oder ‚schlechten’ Stress beeinflusst werden. Verschiebungen oder Blockaden in der Wirbelsäule üben Druck auf die Nerven aus, folglich findet im Bereich des Rückenmarks keine größtmögliche Reizweiterleitung von Organ zum Gehirn und umgekehrt statt; daraus können sich Krankheiten entwickeln.

In der Chiropraktik nennt man diese Verschiebungen ‚Subluxationen’. Der Chiropraktiker ist dazu ausgebildet diese Subluxationen zu finden und auf sanfte Art und Weise zu beheben, so dass der Körper zurück zu seinen Selbstheilungskräften findet und sich regeneriert.

Dieser Prozess durchläuft 3 Phasen

  1. Akutphase – Schmerzlinderung
  2. Stabilisierende Phase – Stabilisierung der Korrekturen
  3. Kontrollphase – Prävention

Podo-Orthesiologie und anderes

Ergänzende Therapien unterstützen die Wirkung: Podo-Orthesiologie (individuell angefertigte orthopädische Schuheinlagen), K-Taping (Kinesio-Taping), Fußreflexzonentherapie, spezielle tiefgreifende Massagegriffe mit Wirkung auf die Faszien.

Chiropraktische Techniken

Ich arbeite in meiner Praxis mit der Amerikanischen Chiropraktik nach L. Dean Kirchner, er ist Doktor der Chiropraktik in den USA und Vorstandsmitglied der Chiropraktischen Gesellschaft in Kansas. Er lehrt trotz seines hohen Alters noch immer in seinen Seminaren seine aus jahrelanger Erfahrung angeeigneten Techniken und Griffe; diese besteht aus einer spezielle Auswahl an Techniken, die sich am schonendsten und darüber hinaus am effektivsten für die Wirbelsäule und die Bandscheiben in ihrer Wirkung erwiesen haben. Er selbst lernte persönlich von Koryphäen, wie B.J. Palmer, Thompson, Kevin G. Hearon, um nur einige zu nennen.

Die Entwicklung geht auch in der Chiropraktik weiter. Eine mir weitere wichtige Technik ist die Koren Specific Technique von Tedd Koren D.C., die er seit den 80er Jahren entfaltet. Er entwickelte diese Technik unter Einbeziehung chiropraktischer, neuro-emotionaler, kraniosakraler und viszeraler osteopathischer Techniken auch in Verbindung mit Grundgedanken der Applied Kinesiology.  Die besonders schonende Behandlung erlaubt eine Therapie vom Säugling bis ins hohe Alter sogar bei Osteoporose, eine Knochenerkrankung. Die Behandlung erfolgt mit dem Arthrostim, einem speziell entwickeltem Gerät. Somit lassen sich tiefsitzende Subluxationsmuster, die in bestimmten Körperpositionen und / oder emotionalen Zuständen entstehen sanft und leicht justieren. Die Entstehung des Traumas spielt in diesen Fällen eine große Rolle.

Die Tompson Terminal Point Technique® ist eine weitere Methode, die aufgrund des besonderen chiropraktischen Tisches z. B. besonders stark schwergewichtige Personen Justierungen zugänglich macht. 

renee-chiro_1547

chiro-mitte_0880

Für wen ist die Chiropraktik geeignet?

Chiropraktiker behandeln KEINE Symptome …

… sondern ganzheitlich den gesamten Körper und hier speziell das Knochen- und Nervensystem. Symptome geben dem Chiropraktiker einen Anhaltspunkt, an welcher Stelle des Körpers die Subluxation (die Fehlstellung eines Wirbels) zu finden ist. Chiropraktiker beseitigen die Ursache durch chiropraktische Justierungen.

Nach chiropraktischen Justierungen verschwinden die Symptome meist „wie von selbst“.

Somit ist die Chiropraktik für jeden geeignet, ob groß oder klein, ob mit oder ohne Schmerzen.

Baby Chiropraktik an Ruecken