Vesseling speziell

Glaubensgrundsätze löschen

Glaubensgrundsätze bestimmen unser Denken und Handeln und gestalten unsere eigene Welt und Weltanschauung. Wir entwickeln sie, indem wir sie in der Regel von unseren Eltern oder wichtigen Bezugspersonen bzw. Vorbildern adaptieren. Sind die Glaubensgrundsätze erstmal aktiv bestimmen sie unser Leben, indem sie sich beständig selbst bestätigen und dadurch erneuern. Der Teufelskreis ist perfekt und schwer zu durchschauen. Diese Glaubensgrundsätze hindern uns dann daran die Richtung im Leben zu ändern und einen neuen unbekannten Weg einzuschlagen. Wir stehen plötzlich und unerwartet wieder an derselben alten Weggabelung und sind nicht in der Lage den Weg unserer Talente und Visionen zu gehen und zu verwirklichen. So beeinflussen uns die Glaubensgrundsätze negativ und einschränkend. Wir nennen sie „heilige Kühe“.

Es können die unterschiedlichsten Dinge sein, die uns zum Stolpern bringen:

  • „Wenn ich nicht nett bin, werde ich nicht geliebt.“
  • „Nur wenn ich hart arbeite, habe ich ein Recht auf Genuss im Leben.“
  • „Wenn ich ich selbst bin, werde ich nicht gesehen.“

Und so gibt es noch viele andere „heilige Kühe“.

In der Sitzung macht sich der Klient/in eine ihrer/seiner heiligen Kühe deutlich bewusst. In der interaktiven Arbeit zwischen Klient/in und Practitioner bekommt die heilige Kuh ein Gesicht, wir malen die Kuh. Am Ende der gemalten Sitzung verändert sich der Glaubenssatz, er transformiert sich in der Arbeit des Malens. Dieser Prozess ist ein aktiver Prozess des Klienten, indem er seine inneren Bilder aus der Tiefe an die Oberfläche hervorbringt, währenddessen kann Veränderung bis hin zur Heilung geschehen. Eine Sitzung zum Thema der Glaubensgrundsätze ist nur im direkten Kontakt mit dem Klienten möglich.

Das energetische Fahrzeug

Vesseling Opera

Im Vergleich zu den bekannten Vesseling Sitzungen ist Vesseling Opera in der Lage akute Zustände schnell zu verändern. Es werden die gerade empfundenen Schmerzen oder unangenehmen Gefühlsempfindungen vom Klienten geschildert. Der Practitioner löst mit den von Martin Brune entwickelten Techniken, die zum Thema gehörenden sichtbar blockierenden Energien im (Energie-)Körper des Klienten.

So eine Opera Sitzung ist als Erweiterung der Vesseling Sitzungen zu sehen. Die Vesseling Sitzungen wirken tiefgreifend und verändern Raum gebend die Wahrnehmung unserer Realität. Lassen sich in diesem Zusammenhang z.B. Schmerzen körperlicher bzw. psychischer Art nicht schnell genug beeinflussen, dann kann eine Opera Sitzung sehr hilfreich sein.

Idealerweise haben Sie drei Vesseling Sitzungen erhalten, dies ist allerdings keine Voraussetzung. Lesen Sie das Büchlein ‚Vesseling – Wahre Liebe’ und machen Sie sich Ihr Thema besonders deutlich. Eine Opera Sitzung ist nur im direkten Kontakt mit dem Klienten möglich ist.